Mittwoch, 31. Oktober 2012

~TRICK OR TREAT~

BOOOOOO!
Happy Halloween, Ihr Lieben!

Ich bin ja ein bekennender Halloween-Fan,
ich liebe diesen ganzen spooky Krimskrams,
die Stempel und vor allem diese tollen Süßigkeiten!

Die gibt es bei uns auf'm platten Land natürlich mal wieder
nicht zu kaufen, also muss ich mir anders helfen.


Selbstgemachte Streichholzschachtel, Stempel von Stampin UP
in burgunderrot, ein bißchen schwarze Spitze und Mullverband.


Und hier sieht man schon die Sk*ttles, mein Sohn liebt die.
Und wenn man ein bißchen weiter aufmacht, kommt die
Überraschung:

Tata, da kommt der Totenkopf herausgesprungen!
Glaubt mir, damit kann man auch große Jungs noch erfreuen!


Für unsere Nachbarskinder hab ich Cola-Lutscher (die flachen, ovalen)
ein bißchen spooky eingepackt.

Die Ideen/Anleitungen für beide Verpackungen habe ich bei
Kathrin/Krümel entdeckt
Die Geister sind aus der Eulenstanze von Stampin UP gemacht.
In flüsterweiss ausstanzen, Füße abschneiden, umdrehen
und Augen draufkleben - fertig.

Die Rosetten hab ich alle mit dem Falzbrett von SU gemacht.
Einfach den ganzen Bogen DP falzen und dann in die
entsprechend breiten Streifen schneiden.

Um das Ganze schön in Form zu bringen, hab ich irgendwo
im Netz einen kleinen Trick gesehen, und das hab ich gleich mal
für Euch mitgeknipst:


Den Deckel von einer Dose o.ä. mit dem passenden
Durchmesser der Rosette raussuchen

Rosette einsetzen und CS Kreis mit dick Kleber drauf
in die Mitte legen

Rosette langsam und mit viel Gefühl runterdücken
(wie sehen denn meine Finger aus??? So knitterig!!!
muss ich mal eincremen, was?)

Noch ein bißchen

Da liegt sie schon und kann sich nicht mehr verschieben.
Nur noch festhalten, bis der Kleber angezogen hat


Und für  alle anderen Kinder,
die uns heute Abend aufsuchen, habe ich einfach
die Kaustreifen von Fr*tt in das Packpapier
von Stampin UP gewickelt.
Grabstein aufgestempelt und mit der passenden Stanze
ausgestanzt, schwarze Katze drauf und dann noch
die Enden durch den papercrimper genibbelt.


So, ich bin bestens gewappnet für einen
schaurig schönen Halloween-Abend!

Lasst Euch keine Streiche spielen,

Anja


Kommentare:

  1. Liebe Anja,

    bei so vielen tollen Ideen, wo soll ich denn da anfangen?.
    - die Idee mit der Mullbinde ist genial. Es muss nicht immer "Designer- " oder "Spezial-" sein.
    - der heraushüpfende Totenkopf- Super Idee. Wie hast Du die Spannung in der Schachtel aufgebaut?
    - Die Eulenstanz muss jetzt doch bald mal her...
    - der Paper-Crimper wohl auch
    - und der Tipp mit der Rosette braucht keine Neuanschaffung, wird also sofort umgesetzt.

    So, ganz im Kurzen zu dem tollen und ausführlichen Post.

    Vielen Dank.

    Liebe Grüße Katja

    AntwortenLöschen
  2. da bist du ja wirklich Bestens vorbereitet, richtig geniale Schenklis, klasse.
    Danke für die tolle Idee mit der Rosette.
    habe da immer etwas meine Probleme damit aber diesen tollen Trick muss ich auch unbedingt mal versuchen

    LG
    Michaela

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anja,
    danke für den Trick mit der Rosette. Ich brech mir auch immer fast die Finger dabei.
    Einen tollen Blog hast du. Werde mich gleich noch ein wenig umschauen.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  4. Das sind fantastische Sachen!
    lg Sandra

    AntwortenLöschen

Mit Euren lieben Kommentaren habt Ihr mir eine grosse Freude bereitet. Habt ganz lieben Dank dafür!!!